Spielberichte der Mannschaft TSV III

TSV III - TSC Kornwestheim II : TSV Merklingen III 3:5

Die Serie hält: Dritte Mannschaft landet weiteren Sieg gegen TSC Kornwestheim II

Kornwestheim/Merklingen - Noch in keiner Spielzeit stand die dritte aktive Herrenmannschaft des TSV nach 7 Spieltagen so gut in der Tabelle wie jetzt! Nach dem gestrigen Auswärtssieg stehen nun 17 Punkte auf dem Konto der Barkawitz-Elf. Bei strahlender Sonne und unter blauem Himmel bezwang die „Dritte“ den Gastgeber TSC Kornwestheim II.

Und das obwohl man erst gar nicht gut ins Spiel fand: Bereits in der 12. Minute traf die Nummer 14 des Gegners zur eigenen Führung. Eine Kondition ersten Ranges bewies dann Innenverteidiger Vincent Wohlgemuth, der einem gegnerischen Eckball abwehrte und zum Strafraum sprintete. Wohlgemuth flankte auf den vor dem Sechzehner wartenden Behrle. Der schloss vor dem Tor ab, doch der Keeper parierte. Den daraus resultierenden Abpraller nutzte nochmals Wohlgemuth und netzte - Ausgleich!

Der diesmal im zentralen Mittelfeld positionierte Kevin Kostin konnte nur wenige Minuten später nach Zuspiel von Behrle den Spielstand verbessern. Vom rechten Eck des Torraums schob Kostin das Leder ins linke untere Eck – Führung für Merklingen und ein weiterer Assist von Vincent Behrle.

Für Edeljoker Efstratios Tsakis hieß es gestern „Startelf“. Denn der Offensivspieler gilt als der Sicherste beim Abschluss und war in fast allen Partien bei mindestens einem Tor beteiligt. Kurz vor der Halbzeitpause traf schließlich auch er, als er nach einem tödlichen Steilpass von Allrounder Fabian Steiner plötzlich fast alleine vor dem Tor der Gastgeber stand und den Tormann durch eine Körpertäuschung verlud.

1 : 3 nun der Spielstand nach den ersten 45 gespielten Minuten, die von 100-prozentigen Torchancen auf beiden Seiten geprägt war. Eine insgesamt aber glückliche Führung für die „Dritte“, die vom Pech der Kornwestheimer (Elfmeter verschossen) profitieren konnten.

Mit dem wahrscheinlich schnellsten Tor des Spieltags leiteten die Jungs der Barkawitz-Truppe die zweite Hälfte ein: Anstoß, Ball quer nach außen. Da meldete sich Manuel Wolf an der Außenlinie, der den Ball auf Tsakis spielte. Dieser fand dann Behrle vor dem Tor. Mit einem einfachen Doppelpass ließen die Sturmspitzen die gesamte Kornwestheimer Defensive hinter sich, sodass Efstratios Tsakis mit seinem dritten Saisontreffer die Führung ausbauen konnte.

Highlight des Spiels war zweifelsohne der zum Treffer verwandelte, direkte Freistoß von Manuel Wolf. Dank Wolfs starkem Linken und viel Effet in der Flugkurve landete die Pille im Kasten des Gegners.

Zwei nervige Gegentore musste man in der zweiten Halbzeit kassieren, die der sonst starken Hälfte einen bitteren Beigeschmack verliehen. Wer aber fünfmal jubeln und nur dreimal den Kopf hängen lassen darf, der hat sich auswärts wohl 3 Punkte verdient. Es gilt nun wie immer aus den Fehlern zu lernen und das Beste aus der Begegnung mitzunehmen. Denn der nächste Gegner, den unsere „Dritte“ empfängt, heißt Weissach. Und die haben bekanntlich noch nie ein Spiel einfach so hergegeben.

Es spielten:
1.) Kristian-Krassimir Alexandrov, 2.) Manuel Wolf, 3.) Luca Scholz, 4.) Baravan Sherzad 5.) Sebastian Pfäffle, 6.) Vincent Wohlgemuth, 7.) Julian Barkawitz, 8.) Dimitrios Tanios, 9.) Vincent Behrle ©, 11.) Kevin Kostin, 22.) Efstratios Tsakis

Unterstützt von:
12.) Yakup Yildirim, 14.) Jan Grötzinger, 17.) Fabian Steiner