Spielberichte der Mannschaft TSV III

TSV III - TSV Merklingen III : Türk Gücü Möglingen II 7:2

Die "Dritte" bleibt nach dem zweiten Punktspiel ungeschlagen - sogar ein Torwart trifft mehrmals! Getreu nach dem Motto "Never change a winning team" begann fast dieselbe Elf vom letzten Spiel. Spieler-Trainer Barkawitz definierte das Ziel ganz klar: 3 Punkte und sonst nix! Gesagt, getan und sogleich war man mit hoher Konzentration und viel Laufbereitschaft unterwegs. So leicht waren die Gäste aus Möglingen dann doch nicht zu schlagen. Einige Schüsse aufs Tor und zwei gefährliche Gegenangriffe der Möglinger waren nötig, bis Patrick Weik jr in Minute 42` den Ball zum 1:0 im Tor versenkte. Mit knapper Führung ging es in die Halbzeitpause. Wo vor 8 Wochen der Eine oder Andere noch kollabiert wäre, stand jetzt ein Kreisliga-Kicker, fit wie ein Turnschuh (der Vorbereitung sei Dank). Besonders in diesem Punkt, nämlich der Kondition, war man jetzt dem Gegner überlegen. Nach einem weiteren Treffer von Weik nutzte der eingewechselte Fabian Steiner die Gunst der Stunde: Der vom Torwart zum Flügelflitzer umfunktionierte Torjäger traf gleich doppelt für die Dritte. Ein weiteres Tor vom Routinier Micha Schnaubelt machten die drei Punkte endgültig sicher. Nach Eckball von Marco Armbrust stolperte nochmals Torspieler Steiner den Ball zu seinem dritten Treffer in die Bude. Das wohl schönste Tor des Spieltags geht auf die Rechnung der griechischen Seele der Mannschaft, names Efstratios "Stratos" Tsakis, der mit seinem Freistoßtor kurzerhand Tsatsiki aus der Möglinger Viererkette machte.
Zu Null zu spielen hätte sich Tormann Bonkowski so sehr verdient gehabt, der sich bei einem Freistoß der Möglinger mächtig in die rechte Ecke hechtete und wieder ein mal seine Qualität bestätigte. Aber als nun auch der defensivste Verteidiger ein Tor schießen wollte, hatten es die Gegner nicht mehr schwer, im Merklinger Tor zu netzen. Nach einer strittigen Entscheidung des Schiedsrichters auf Freistoß für den Gegner, den dieser schnell ausführte, stand die Viererkette ziehmlich blöd da und kassierte den nächsten Gegentreffer. Letztendlich verderben diese 2 Gegentore einen perfekten Kantersieg, für den bis zur 83. Minute alles sprach. Es gilt daher, die Konzentration beim nächsten Spiel in Hirschlanden bis zum Ende hoch zu halten und weiter den Erfolgskurs zu halten.

Es spielten:
1.)A. Bonkowski, 2.) M. Wolf, 3.) L. Scholz, 5.) S. Pfäffle, 6.) M.Holzäpfel, 7.) J. Barkawitz , 8.) M. Modrow, 9.) P. Weik, 10.) M.Schnaubelt, 11.) K. Kostin, 12.) M. Armbrust
Unterstützt von:
4.) F. Steiner, 15.) D. Bähser, 17.) S. Haradini, 22.) E. Tsakis