Spielberichte der Mannschaft TSV III

TSV III - TSV Merklingen III : Hirschlanden-Schöckingen II 3:2 (1:1)

Drei Punkte im ersten Rückspiel für die Barkawitz-Elf

Merklingen - Auf diese Leistung können sie stolz sein: Im Ersten Pflichtspiel in 2018 landet die „Dritte“ einen knappen Sieg gegen anfangs starke Hirschlandener. Edeljoker Vincent Behrle entscheidet die Partie.

Nach einer kurzen aber strammen Vorbereitung im Trainingslager der 2./3. Mannschaft traf Julian Barkawitz´ berühmt berüchtigte „Dritte“ auf die altbekannten Gegner aus Hirschlanden-Schöckingen. Gerade 5 Minuten waren gespielt als Flügelflitzer Marco Armbrust den TSV in Führung brachte. Die gewohnt eingespielte Viererkette wackelte jedoch. Die zu Beginn noch ebenbürtigen Gegner egalisierten dann kurz darauf den Spielstand und gingen noch vor der Halbzeitpause mit einem weiteren Tor in Führung.

Die Halbzeitpause bekam den Jungs von der Talstraße gut: Nach bereits 2 Minuten setzte Außenverteidiger Manuel Wolf um zuerst sich in Szene, um dann seinen Mitspieler Baravan Sherzad mit einer Vorlage glänzen zu lassen. Dieser spielte seine Schnelligkeit aus und versenkte das Runde in´s Eckige.

Trotz geringer Teilnahme an Lauf- und Konditionseinheiten brachte der eingewechselte Vincent Behrle nochmal richtig Tempo in die Offensive. Wieder war es dann Wolf, der mit seinem Lattentreffer das Hirschlandener Tor zum Wackeln brachte, ehe Behrle mit seinem Treffer frühzeitig die Partie für den TSV entschied „Ich mach auch ohne Vorbereitung meine Tore“ so der Stürmer. „Hat man ja heute mal wieder gesehen“.

Ein wenig unzufrieden waren die Fans: „Haben zwar hochverdient gewonnen, aber wir hätten mehr als nur 3 Tore schießen müssen!“, meinte etwa Kevin K. „Besonders der Tsakis muss mal öfter das Tor treffen…“.

Nach guter Leistung gilt es kommenden Mittwoch (04.04.2018) im Nachholspiel gegen die zweite Mannschaft des Türk Gücü aus Möglingen zu punkten. Und immer daran denken: „Never change a winning team!“

Im Kader waren:

1 Nicolai Barkawitz, 5 Bastian Pfäffle, 6 Maurice Holzäpfel, 7 Marco Armbrust, 8 Dimitrios Tanios, 21 Jan Grötzinger, 23 Baravan Sherzad, 26 Julian Barkawitz, 42 Vinvcent Wohlgemuth, 82 Georgios Sismanidis, 97 Efstratios Tsakis, 32 Manuel Wolf, 69 Fabian Steiner, 95 Vincent Behrle