Spielberichte der Mannschaft TSV I

TSV I: TSV Merklingen - TSV Flacht 3:0

Mit einem deutlichen Ergebnis konnte der TSV das Lokalderby gegen Flacht für sich entscheiden. Dabei spielte Merklingen bei weitem nicht so dominant, wie zum Beispiel in Bissingen. Viele unnötige Ballverluste verschafften Flacht beste Möglichkeiten, doch die Gäste konnten an diesem Sonntag kein Tor erzielen.

Das Wetter an diesem 12. November war kalt und mit Dauerregen, Graupel und Schneeregen alles andere als perfekt um gemütlich ein Spiel anzuschauen. Geprägt von vielen Ballverlusten, startete das Spiel. Merklingen wirkte zum Teil unkonzentriert, Bälle in die Spitze kamen ungenau und so hatte Flacht zu Beginn die besseren Chancen. Doch in der 16. minute nutzte Salih Karaman gleich die erste richtige Chance, als er allein aufs Flachter Tor zulief. Flacht zeigte sich jedoch nicht wirklich beendruckt und baute in der Folge seine optische Überlegenheit aus. Das gab Sven Reichmann die Gelegenheit sich mal wieder auszuzeichnen. Immer noch stand Merklingen wackelig und brachte Flacht durch Fehlpässe in aussichtsreiche Position. Zur Halbzeit ging Merklingen jedoch ohne Gegentor in die Kabinen.

Danach ersetzte Jakob Wehl den angeschlagenen Gazi Ekmen auf der linken Position in der Dreierkette. Merklingen kam etwas besser ins Spiel. Auf der linken Seite setzte sich Kai Woischiski gut durch, die Hereingabe konnte Flacht noch abwehren, jedoch nutzte Mohammad Keita den kurzen Abpraller auf 16 Metern zum 2:0. Die Merklinger Defensive stabilisierte sich etwas. So konnte Flacht keine eindeutige Druckphase aufbauen. Mit einzelnen Angriffen waren sie jedoch immer wieder gefährlich. Flacht versuchte nun auch höher zu stehen und konnte die Merklinger Angriffe meist vor dem Sechzehner unterbinden. Der TSV brachte neue Kräfte. Thomas Wogh kam für Salih Karaman und Thomas Babel für Samet Ceviker. In der 77. nutzte Kai Woischiski einen Fehlpass im Aufbauspiel der Flachter und lief allein aufs Tor zu. Das 3:0 brachte die Entscheidung. Flacht merkte man den hohen Aufwand an und auch das Wetter zehrte an den Kräften. In der 82. Minute gab es nocheinmal kurz Aufregung. Thomas Hampel kam nach einer Berührung im Strafraum zu Fall. Der Schiedsrichter zeigte jedoch nicht auf den Punkt sondern gab Thomas Hampel die gelbe Karte. Das war jedoch nicht mehr entscheidend. Merklingen gewinnt, zum zweiten Mal in dieser Saison zu Null, das Lokalderby gegen Flacht und zieht damit am Nachbarn vorbei. Die Tabelle bleibt jedoch eng. Auf Platz 4 sind es nun 2 Punkte Rückstand, auf Platz 14 sind es 4 Punkte. Nächste Woche teht das nächste Heimspiel gegen Perouse an. Hier sind wieder Punkte nötig, um den Abstand nach hinten zu vergrößern!