Spielberichte der Mannschaft TSV I

TSV I: TSV Merklingen - SKV Rutesheim II 2:3

Gegen den Nachbarn aus Rutesheim erwischte der TSV einen Traumstart. Uwe Eberhard setzte sich gleich in der 5. Minute durch und bediente Fabian Heim in der Mitte - 1:0. Und auch in der Folge hatte Merklingen den Gegner im Griff. Rutesheim bekam nur wenig Gelegenheit auf das Merklinger Tor zu schießen, die Gastgeber hingegen hatten mehrere gute Gelegenheiten nach Eckbällen. Aber sowohl Thomas Wogh als auch Thomas Hampel brachten den Ball nicht im Tor unter. Kai Woischiski hatte noch vor der Pause die Möglichkeit, doch sein Rückpass fand keinen Abnehmer.

Nach der Pause hatte dann Fabian Heim nach gutem Pass von Tim Poguntke das Rutesheimer Tor frei vor sich. Sein Abschluss konnte aber abgewehrt werden. Der mitgelaufene Kai Woischiski wäre auch noch eine Option gewesen. Man merkte beiden Mannschaften den enormen Aufwand aus der ersten Hälfte an, wobei Rutesheim jetzt besser ins Spiel fand und promt auch zum Ausgleich kam. Wieder hat der TSV durch nachlässige Chancenverwertung eine Führung aus der Hand gegeben.Und Rutesheim witterte jetzt die Chance. Nach einem Freistoß konnten die Gäste auch noch in Führung gehen. Dabei musste Abwehrchef Melvin Schöll zuschauen, der wegen eines Schlags von hinten in die Wade im Zweikampf, der zu dem Freistoß führte, behandelt werden musste. Sehr unglückliche Aktion.

Merklingen lies die Köpfe nicht hängen, kämpfte sich rein und kam immer wieder durch Uwe Eberhard und Fabian Heim gut durch. Den Ausgleich bescherte Kai Woischiski, nachdem Fabian Heim wieder alleine aufs Tor zulaufen konnte, diesmal jedoch quer legte. Jetzt hatte Merklingen wieder etwas mehr vom Spiel und auch gleich die große Chance zur Führung. Nach einem Handspiel im Strafraum trat Kai Woischiski zum Elfmeter an, scheiterte jedoch am guten Keeper im Rutesheimer Tor. Merklingen versuchte weiter auf das Siegtor zu spielen und hatte noch die Möglichkeit, doch wie so oft, wenn du die Tore nicht machst, kommt der Gegener mit einem Sonntagsschuss in den Winkel und lässt dich mit leeren Händen dastehen.

Fazit: Gut gespielt, mehr Chancen gehabt und trotzdem ohne Punkt! Das ist bitter!