TSV U13 D1 Junioren-Blog

U13 (D1) Turnier in Schwieberdingen (01.07.2018)

Letzte D1 Aktivität - Turnierteilnahme ohne Niederlage, nur durch die Entscheidung im 9-Meter-Schießen das Halbfinale verpasst.

Die Teilnahme am Turnier in Schwieberdingen war die letzte gemeinsame Aktivität der D1-Spieler der Saison 2017/2018. Dabei wurde in Schwiebedingen wieder durchweg eine gute Leistung gezeigt und mit zwei Siegen und zwei Unentschieden mussten wir uns nur im Viertelfinale beim entscheidenden 9-Meter-Schießen leider geschlagen geben.

1. Spiel gegen TSF Ditzingen 1:1

Da in unserer Gruppe zwei Mannschaften nicht antraten, wurde der Gruppe der spätere Finalist TSF Ditzingen zugeteilt, gegen die wir gleich im ersten Spiel antreten mussten. Ditzingen begann stark und wir benötigten etwas Zeit um uns zu finden, doch da stand es bereits 0:1 gegen uns. Danach wurden wir von Minute zu Minute stärker und durch ein Tor von Kevin erzielten wir den verdienten Ausgleich.

2. Spiel gegen Schwieberdingen 3:0

Das Spiel hatten wir schnell im Griff und meist ging es in Richtung Tor der Gastgeber. Durch die Tore von Timon, Timo und Mika gewannen wir verdient auch in der Höhe. Wir hätten auch noch höher gewinnen können, standen jedoch zu oft im Abseits.

3. Spiel gegen Spvgg Bissingen 2:0

Auch hier waren wir von Beginn an die stärkere Mannschaft und ließen Bissingen überhaupt nicht ins Spiel kommen. Einzig die Chancenverwertung war mangelhaft, so hätte das Spiel auch höher ausgehen können. So erzielten Milan und Timo die Tore zum 2:0 Endstand.

Nur durch das schlechtere Torverhältnis wurden wir Zweiter in der Gruppe und mussten im Viertelfinale gegen FSV Waiblingen.

Viertelfinale gegen FSV Waiblingen 1:1 und 3:4 i.E.

Hier trafen zwei starke Mannschaften aufeinander und das Spiel wurde von Beginn an hart umkämpft. Die Führung der Waiblingen glich Timon durch einen sehenswerten direkten Freistoß aus. Mehr Tore gab es nicht und so musste im 9-Meter-Schließen die Entscheidung her. Hier zogen wir leider den Kürzeren und somit war für uns hier trotz guter Leistung Endstation.

Es spielten:

Marlon, Torben, Sebi, Elion, Niti, Timo (2), Timon (2), Jannik, Kevin (1), Milan (1), und Mika (1)

U13 (D1) Entscheidungsspiel TSV Merklingen : TSV Schwieberdingen 5:1 (3:1)

Nichtabstieg Teil 2 - durch den deutlichen und hochverdienten Sieg spielt die D-Jugend weiterhin in der Bezirksstaffel Enz-Murr.

Eine Woche nach dem letzten Spieltag kam es in Merklingen zum Entscheidungsspiel gegen den punktgleichen TSV Schwieberdingen.

Von Beginn an gingen wir ins offensive Pressing und versuchten, mit schnellem Ballgewinn zum Erfolg zu kommen. Doch trotz drei Großchancen in den ersten 10 Minuten blieb es vorerst beim 0:0, aber wir machten weiterhin Druck und ließen Schwieberdingen so gut es ging nicht ins Spiel kommen.

Doch was war dass, bei der ersten Unachtsamkeit unserer Hintermannschaft und der ersten Chance für den Gast aus Schwieberdingen stand es auf einmal 0:1. Ja "wenn du die Tore vorne nicht machst, bekommst du hinten eins eingeschenkt". Doch wir ließen uns dadurch nicht beirren und spielten druckvoll und kontrolliert weiter.

Dann endlich, nach 20 Minuten konnte sich Noa gegen die gesamte Abwehr der Schwieberdinger durchsetzen und erzielte den verdienten Ausgleich zum 1:1. Und weiter ging es in Richtung Tor der Gäste. Nur vier Minten später war Timon auf seiner linken Seite nicht zu stoppen und passte überlegt in die Mitte, wo Kevin goldrichtig stand und mit voller Wucht zur 2:1 Führung traf. Noch vor der Halbzeitpause wollten wir die Führung ausbauen und erneut war es Kevin, der nur zwei Minuten nach seinem Tor auch noch das 3:1 erzielte. Pause - durchatmen.

In der 2. Hälfte zogen wir uns etwas zurück, hielten den Ball aber geschickt in den eigenen Reihen. Nur gelegentlich versuchte Schwieberdingen vor unser Tor zu kommen, doch bei unserer erneut bärenstarke Abwehr gab es kaum ein durchkommen. In der 37. Minute dann die Entscheidung. Wieder war es Kevin, der erneut von Timon grandios vorbereitet sein drittes Tor machte. Und weil es so schön war, gleich noch das vierte Tor von Kevin hinterher! So traf er kurz vor Schluss zum Endstand von 5:1.

Durch diesen deutliche und auch in der Höhe hochverdienten Sieg wurde der Abstieg abgewendet, somit bleibt die D-Jugend des TSV Merklingen der Bezirksstaffel Enz-Murr erhalten.

Glückwunsch vom Trainerteam an die Mannschaft für diesen grandiosen Sieg und ein riesiges Dankeschön für eure Einsatzbereitschaft in die gesamten Saison. Es war eine tolle, spannende und für uns alle auch eine interessante und erfolgreiche Saison.

Es spielten im Entscheidungsspiel:

Marlon (TS), Torben, Hendrik, Elion, Sebastian, Timo, Timon, Arnit, Noa (1), Adrian, Jannik, Kevin (4), Milan

U13 (D1) TuS Freiberg : TSV Merklingen 1:2 (1:1)

Nichtabstieg Teil 1 - durch den Sieg konnte der direkte Abstieg aus der Bezirksstaffel abgewendet werden. Eine Woche später gibt es das Entscheidungsspiel gegen den punktgleichen TSV Schwieberdingen.

Zum letzten Punktspiel ging es am Samstag, den 16.06.2018 zum TuS Freiberg. Da unser Spiel erst später begann, wussten wir bereits die Ergebnisse der anderen Spiele und konnten mit einem Sieg heute mit dem TSV Schwieberdingen gleichziehen.

Nach kurzem zögerlichen Beginn nahm das Spiel schnell Fahrt auf und beide Mannschaften spielten zielstrebig nach vorne. Beide Abwehrreihen hatten viel zu tun, standen aber gut und ließen nur wenig Chancen zu. Ab Mitte der ersten Halbzeit hatte Freiberg etwas mehr vom Spiel und übernahm die Kontrolle. Und in der 21. Minute tauchte dann, nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr, der Freiberger Stürmer allein vor unserem Tor auf und erzielte die 1:0 Führung für TuS Freiberg.

Wir erhöhten nun etwas die Schlagzahl, wurden aber immer wieder beim Spielaufbau gestört. Dennoch gelang uns kurz vor der Pause der Durchbruch auf der rechten Seite und mit Tempo wurde der Ball auf die andere Seite zum freistehenden Kevin gespielt, der mit Tempo auf das gegnerische Tor zuging und aus 10 Metern wuchtig den 1:1 Ausgleich erzielte.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel etwas hektischer und auch ruppiger, doch wir versuchten durch Kampf ins Spiel zu kommen. Mitte der zweiten Hälfte wurde der Ball durch einen Fehler der Freiberger Hintermannschaft durch Noa abgefangen und mit einer Finte war er vorm Freiberger Tor. Überlegt schob er den Ball ins linke Eck zur viel umjubelten 1:2 Führung ein.

Jetzt war Freiberg wieder am Drücker, doch unsere Abwehr wehrte den Druck der Gastgeber mit aller Kraft ab. Dann kurz vor Schluss der Schock; In einer unübersichtlichen Aktion vielen Jannik, unser rechter Verteidiger und der Freiberger Stürmer zu Boden und der Schiedsrichter pfiff, für uns unverständlich, Strafstoß für Freiberg. Doch nervenstark parierte unser Torspieler Marlon den gut geschossenen 9-Meter und rettete so unseren Sieg und uns vor dem Abstieg aus der Bezirksstaffel.

Nun kommt es eine Woche später zum Entscheidungsspiel um den dritten Abstiegsplatz zuhause gegen den TSV Schwieberdingen.

Es spielten:

Marlon (TS), Jannik, Torben, Hendrik, Timo, Niti, Timon, Kevin (1), Noa (1), Elion und Milan


Die D1 Junioren beim Volkswagen Länder Masters in St. Leon-Rot (22.04.2018)

Die D1 des TSV Merklingen verpasste nur ganz knapp das Halbfinale des VW Länder Masters 2018.

Durch den Sieg im Qualifikationsspiel des VW Junior Master gegen den CSV Stuttgart durften wir am Sonntag, den 22.04.2018 nach St. Leon-Rot zum Volkswagen Länder Masters Baden-Württembergs. In unserer Gruppe mussten wir uns mit Mannschaften wie FC Astoria Walldorf, den VfB Friedrichshafen, dem TSV Weilheim, den SG Keltern und der Gastgeber-Mannschaft VfB St. Leon-Rot messen.

Das erste Gruppenspiel gegen den späteren Finalisten VfB Friedrichshafen konnten wir durch eine starke Mannschaftsleistung und ein Tor von Noa mit 1:0 für uns entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber VfB St. Leon taten wir uns etwas schwerer, doch auch dieses Spiel wurde mit 1:0 gewonnen. Der Torschütze war diesmal Timon.

Direkt nach dem Mittagessen (Spaghetti alla Feuerwehr St. Leon-Rot) ging es im dritten Spiel gegen die SG Keltern. Trotz deutlicher Überlegenheit und jeder Menge Chancen konnten wir die 1:0 Führung durch Noa nicht ausbauen und mussten kurz vor Schluss, aufgrund einem miserablen Abwehrverhalten des gesamten Mannschaft, noch das 1:1 hinnehmen.

Im nächsten Spiel ging es gegen den Gruppenersten FC Astoria Walldorf. Hier war es vor allem unsere starken Abwehrspieler, die in einem intensiven Spiel das 0:0 halten konnten.

Im letzten Gruppenspiel gegen den TSV Weilheim musste unbedingt ein Sieg her, um noch ins Halbfinale zu kommen. Doch in diesem ausgeglichen Spiel konnten wir leider keine ausschlaggebende Akzente setzen und so endete auch dieses Spiel mit 0:0.

So belegten wir ungeschlagen mit 9 Punkten und 3:1 Toren den undankbaren dritten Platz in unsrer Gruppe und es überwog im ersten Moment die Enttäuschung, das Halbfinale verpasst zu haben. Doch insgesamt war es eine ganz starke Leistung unserer Jungs bei diesem stark besetzten Turnier.

Wir blieben noch bis zum Schluss und durften die tolle Atmosphäre des Turniers genießen. So sahen wir im Finale der C-Juniorinnen die TSG Hoffenheim gegen den 1. FC Donzdorf (3:4 i.E.) und anschließend das Finale der D-Junioren, da besiegte der GSV Maichingen den VfB Friedrichshafen mit 1:0. Glückwunsch an den GSV Maichingen und viel Spaß beim Deutschlandfinale in Wolfsburg.

Mit dabei waren:

Marlon (TS), Torben, Hendrik, Elion, Sebastian. Timo, Timon (1), Jannik, Nitti, Noa (2), Milan, Kevin und Adrian


U13 (D1) TSV Schwieberdingen : TSV Merklingen 1:2 (1:0)

Das Spiel wurde durch das Last-Minute-Tor von Nitti in der letzten Minute gedreht.

Bei strahlend blauem Himmel waren wir am Samstag, 21.04.2018 zu Gast in Schwieberdingen. Trotz erhöhter Temperaturen spielten beide Mannschaften gleich zu Beginn mit hohem Tempo nach vorne.

Schwieberdingen attackierte in der Anfangsphase früh in unserer Hälfte. Dabei wurde der Ball in unseren Abwehrreihen verloren und der gegnerischen Stürmer ging alleine auf unseren Torhüter Marlon zu und schob den Ball zur frühen Führung für Schwieberdingen ein.

Keineswegs geschockt erhöhten wir unsere Offensivbemühungen, doch auch diesmal konnten wir wiedermal klarste Torchancen nicht verwerten. Entweder fehlten Millimeter oder wir trafen nur das Aluminium bzw. den gegnerischen Torwart. So mussten wir mit Rückstand in die Pause, waren aber zuversichtlich, dass wir das Spiel mit unserer bisherigen guten Leistung noch drehen könnten.

In der zweiten Hälfte agierten wir noch offensiver, jedoch wurde das Spiel zerfahrener und die Zeit verrann gnadenlos. Dann waren nur noch 6 Minuten zu spielen, da schickte Noa mit einem blitzsauberen Pass unseren Linksaußen Timon Richtung gegnerisches Tor. Timons Schuss aus halblinker Position war unhaltbar für den Schwieberdinger Torwart und somit Ausgleich zum 1:1.

Unverständlich, dass sich einige Spieler nach dem Ausgleichstreffer zu einen Freudentänzchen hinreisen ließen, obwohl ein Unentschieden für uns zu wenig war. Lautstark zur Vernunft gebracht wurden unsere Jungs nochmals nach vorne getrieben und in der letzten Minute konnte auf der linken Seite nochmal ein Freistoß herausgeholt werden. Die hohe Hereingabe von Noa wurde von Nitti mustergültig gegen die Laufrichtung des gegnerischen Torhüters zur 1:2 Führung geköpft. Dann war nur noch Ballhalten angesagt und kurz darauf war Schluss. Grenzenloser Jubel, da wir durch den Sieg ein Schritt näher sind am Klassenerhalt.

Jetzt müssen wir noch gegen die beiden führenden Mannschaften FSV 08 Bissingen (05.05.) und FV Löchgau (09.06) zuhause bestehen um dann am letzten Spieltag (16.06.) beim TuS Freiberg zum "Endspiel" um den Klassenerhalt anzutreten.

Es spielten:

Marlon (TS), Torben, Hendrik, Elion, Sebastian, Timo, Timon (1), Nitti (1), Jannik, Noa, Milan, Kevin


Show more posts