Spielberichte der Mannschaft TSV I

TSV I: TSV - TSV 1899 Benningen 3:2

Im Nachholspiel gegen Benningen konnte der TSV 3 wichtige Punkte holen und sich zwischenzeitlich auf den 6. Platz vorschieben. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen leichten Fehlern auf beiden Seiten und viel Kampf. In der 26. minute gelang Fabian Heim die Führung für Merklingen und auf der Gegenseite verhinderte Sven Reichmann mehrfach den Anschlusstreffer. Zur Halbzeit hätte es auch 2:2 stehen können, doch weder die Gäste aus Benningen, noch der TSV konnte sich entscheidend durchsetzen.

In der 2. Halbzeit schaffte Merklingen es besser, das Spiel in den Griff zu bekommen und die Gäste wurden deutlich in die Defensive gedrängt. Folgerichtig gelang es Merklingen auch die Führung durch Uwe Eberhard in der 56. Minute und kurz darauf durch den starken Samet Ceviker (59.) auszubauen. Wer nun glaubte, das Spiel sei gelaufen, hatte sich getäuscht. Merklingen ließ nach, arbeitete nicht mehr konsequent genug gegen den Ball und lud damit die Gäste ein, wieder am Spiel teil zu nehmen. In der 63. Minute spielte sich Benningen viel zu einfach über die Seite durch und schaffte den Anschlusstreffer. Benningen fand die zweite Luft und konnte durch eine weitere kleine Unsicherheit sogar auf 3:2 heran kommen. Merklingen verteidigte in den letzten 20 Minuten eigetlich nur noch, doch zum Ausgleich kam Benningen nicht mehr.

Fazit: Mundabwischen und die 3 Punkte einstecken. In den nächsten Wochen muss der TSV deutlich konstanter auftreten, aber mit so viel Glück wie an diesem Donnerstag, wird das schon.

TSV I: TSV Schwieberdingen - TSV Merklingen 3:0

Erstes Rückrundenspiel, 10. März 2018. Nach 25 Minuten war das Spiel gelaufen. Der TSV erwischte in Schwieberdingen einen rabenschwarzen Tag. Schon in der 3. Minute, als Merklingen gedanklich noch in der Kabine saß, gelang Schwieberdingen das 1:0. Und ärgerlicherweise auf genau dieselbe Weise, wie es noch 15 Minuten zuvor angesprochen wurde. Schwieberdingen mit Balleroberung und einem schnellen Pass in die Spitze hebelte die komplette Merklinger Mannschaft aus, So einfach darf man sich nicht überspielen lassen.

In der Folge agierte Schwieberdingen engagierter und konsequenter. Merklingen kam überhaupt nicht ins Spiel und brachte es auch nicht zu vielen Nennenswerrten Chancen. Mit dem 2:0 und dann dem 3:0 in der 25. Minute war das Spiel entschieden. Doch der TSV zeigte danach noch einaml Moral und kam kurz vor der Pause auch zu seiner besten Chance. Doch weder der Elfmeterpfiff noch der zweite Ball, den Merklingen kurz vor dem Tor bekam, wollten heute gelingen. So war auch die zweite Halbzeit eher Ereignislos, Merklingen deutlich besser im Spiel mit deutlichen Feldvorteilen, aber kaum einer Gelegenheit zum Abschluss. So musste man nach guter Vorbereitung gleich wieder einen Rückschlag erleiden, denn Schwieberdingen war einfach williger und abgezockter an diesem schwarzen Sonntag.

TSV I: Wintervorbereitung

Die Vorbereitung für die Rückrunde 2018 wurde mit dem Spiel am vergangenen Sonntag gegen Ehningen beendet. Nächsten Sonntag geht es zum ersten Bezirksligaspiel 2018 nach Schwieberdingen. Die Mannschaft von Bernd Vollmer, Steffen Lauser und Stefan Pfäffle kann dabei auf recht erfolgreiche Spiele zurückblicken. Vier Siege und ein Unentschieden wurden errungen. Zuletzt ein 4:3 gegen Darmsheim und ein 1:1 gegen Ehningen.

Gegen Darmsheim, den Tabellenführer der Bezirksliga Böblingen/Calw, gelang ein zum Ende hin doch knapper Sieg. Dabei startete der TSV schlecht und brauchte eine gute Viertelstunde, um ins Spiel zu kommen. Doch mit der ersten Möglichkeit brachte Tolga Camlice den TSV durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung. Merklingen kam in der Folge besser ins Spiel, musste aber noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen. Nach der Pause drehte Salih Karaman, der für Uwe Eberhard kam, auf und machte mit einem Hattrick scheinbar alles klar. Doch in der letzten Viertelstunde schien sich Merklingen zu sicher und musste noch zwei Gegentore hinnehmen. Trotzdem reichte es dann letztlich noch zum Sieg.

Ähnlich schwach strateten wir gegen Ehningen. In der ersten Viertelstunde kam bei Merklingen kein Passspiel zustande und nur die erneut gute Torspielerleistung von Sven Reichmann bewahrte Merklingen vor einem Rückstand. Im Gegenzug nutzte der TSV durch Keita Mohammad die erste Gelegenheit nach einem Freistoß von Gazi Ekmen zur Führung. Ehningen war zwar das bessere und vor allem engagiertere Team, doch erst ein schnell ausgeführter Freistoß, bei dem Merklingen noch kollektiv geschlafen hatte, brachte den Ausgleich. Damit war die Generalprobe für das erste Spiel missraten. Nicht wegen des Unentschiedens, sonder vielmehr wegen einer unkonzentrierten und schläfrigen Vorstellung des gesamten Teams.

Das Programm der nächsten Wochen:

Sonntag 11.03.: TSV Schwieberdingen - TSV Merklingen 15.00 Uhr

Donnerstag 15.03.: TSV Merklingen - TSV 1899 Benningen 19.30 Uhr

Sonntag 18.03.: TSV Merklingen - TSV Höfingen 15.00 Uhr

Sonntag 25.03.: TSV Grünbühl - TSV Merklingen 15.00 Uhr

Zeige mehr posts