Spielberichte der Mannschaft TSV I

TSV I: TSV Merklingen - FC Marbach 6:4

In einem Spiel, in dem es um nichts mehr ging, kamen alle Zuschauer in Merklingen auf ihre Kosten. Merklingen hatte nach dem verkorksten Auftritt in Perouse ein wenig gut zu machen. Doch zunächst konnte Marbach das Spiel bestimmen und kam auch verdient in der 6. Minute zur 0:1-Führung. Doch Merklingen wollte zu Hause nicht mehr verlieren. Eine Viertel Stunde brauchte es allerdings, ehe Hasan Saran auf der Rechten Seite geschickt wurde und kurz vor dem Marbacher Torspieler den Ball vorbeilegte. In der 37. Minute legte Marbach mit freundlichem Begleitschutz der gesamten merklinger Mannschaft nach. Doch auch Marbach stand hinten nicht sicher. Mit dem Pausenpfiff war es fast eine Kopie des 1:1 als wieder Hasan Saran mit einem guten Schnittstellenball vor dem marbacher Tor auftauchte und den Ball am herauseilenden Torspieler vorbei den erneuten Ausgleich erzielte.

Die zweite Hälfte begann ebenso wie die Erste. 6 Minuten nach Anpfiff gelang Marbach die erneute Führung. Diesmal war es Thomas Babel, dem eine Viertelstunde später der Ausgleich gelang. Doch jetzt konnte Merklingen mit Qualität von der Bank nachlegen. Der TSV bestimmte nun die Partie und Thomas Babel machte mit zwei weiteren Toren (77. und 82.) einen lupenreinen Hattrick perfekt. Mit 5:3 sah Merklingen wie der sichere Sieger aus. Doch Marbach ließ sich nicht hängen und kam in der 84. Minute zum Anschlusstreffer. Doch Fabian Heim machte in der 87. Minute dann den Deckel drauf. 6:4 und ein schönes Spiel beendet die Saison 2017/18.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen treuen Fans, Verantwortlichen und Freunden für die gute Unterstützung über die Saison und freut sich nun auf ein paar freie Wochen.


TSV I: TSV Flacht - TSV Merklingen 0:6

Mit einem Torfestival sicherte der TSV Merklingen im kurzfristig angesetzten Nachholspiel den Klassenerhalt. Vor der Partie hätte wohl auf Grund ungünstiger Konstellationen in der Landesliga noch ein Abrutschen auf den Relegationsplatzt passieren können, mit dem Sieg und damit 37 Punkten ist auch rechnerisch nichts mehr möglich. Für Flacht bedeutete das im Gegenzug, dass auch die letzte rechnerische Möglichkeit auf den Relegationsplatz dahin ist.

Dabei spielte Flacht bis zur Halbzeit kräftig mit und kam auch zu Chancen. Das Tor machte aber der Gast. Thomas Babel versenkte seine zweite Einschussmöglichkeit gleich in der 17. Minute zur Führung. Dass es danach nicht wieder, wie im abgebrochenen Spiel zuvor 1:1 zur Halbzeit gestanden hatte, war einem gut aufgelegten Simon Lauser zu verdanken. Simon, dem zum Winter schon das verletzungsbedingte Karriereende gedroht hatte, hat sich auf Grund der Verletzung von Sven Reichmann nochmal bereit erklärt einzuspringen.

Gleich nach der Halbzeit machte Merklingen jedoch den Sack zu. Wieder war es der heute glänzend aufgelegte Thomas Babel mit dem 2:0.

Das Spiel war nicht besonders. Unmengen von Abspielfehlern auf beiden Seiten und eine Flachter Mannschaft, die mit dem Tempo zunehmend überfordert war. Die gute Ordnung der ersten Halbzeit brach nun immer wieder auf und Merklingen erhöhte in der 64. Minute durch Samet Ceviker. 10 Minuten vor Schluss waren die Gastgeber dann auch am Ende ihrer Kräfte und Thomas babel eröffnete mit seinem dritten Tor den Merklinger Endspurt. Zum Endstand von 6:0 trugen sich noch Thomas Wogh (84.) und Kai Woischiski in der Nachspielzeit ein.

Wir wünschen dem TSV Flacht und seinem neuen Trainer Chris Seeber alles Gute für die kommende Saison und hoffen sie bald wieder in der Bezirksliga als Gegner begrüßen zu können.

TSV I: TSV Merklingen - Croatia Bietigheim 4:0

Im Abstiegskampf ist dem TSV gegen den Tabellenführer ein ganz wichtiger Sieg gelungen. Von Anfang an ließ Merklingen keinen Zweifel daran, wer heute die Punkte wollte. Bietigheim kam weder mit dem Platz noch mit dem guten Anlaufen der hausherren zurecht. Schon in der 3. Minute hatte Kai Woischiski nach einem Fehler im Bietigheimer Aufbau die Chance, setzte den Ball aber übers Tor. In der 5. Minute machte es fabian Heim besser. Wieder nach Balleroberung wurde der heute überzeugend aufspielende Stürmer freigespielt und machte das wichtige 1:0. Croatia wusste wohl nicht ganz, wie ihnen geschah, denn in der Folge brachten die Gäste keinen vernünftigen Angriff zustande. Besser machte es der TSV. Tomas Babel stellte nach Hereingabe von Uwe Eberhard auf 2:0 (16.). Eine kurze Drangphase der Gäste konnte Merklingen in der Folge auch gut überstehen, denn die Abwehr um Kapitän Thomas Hampel und Melvin Schöll stand sicher. Kurz vor der pause öffnete der heute starke Jakob Wehl mit einem super Pass auf Uwe Eberhard die Bietigheimer Hintermannschaft, Uwe zog in die Mitte und steckte auf Kai Woischiski durch, welcher in der Mitte Fabian Heim fand. Dessen Schuss aus kurzer Distanz passte perfekt zwischen Latte und Pfosten. Etwas überrascht, aber völlig verdient giengen die Hausherren mit einer deutlichen 3:0-Führung in die Kabine.

Merklingen machte nach der Pause dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Bietigheim fand weiter nicht ins Spiel und kam auch nicht gefährlich vor das Merklinger Tor. Samet Ceviker ersetzte Thomas Babel, der mit Fabian Heim den Spielaufbau von Croatia stets unter Druck hielt und so der Schlüssel zum Erfolg war. In der 67. Minute machte Samet Ceviker dann endgültig den Deckel auf die Partie. Mohammad Keita setzte sich an der Eckfahne durch, Fabian Heim brachte den Ball nach innen und Samet nutzte aus dem Rückraum den Platz, um auf 4:0 zu stellen. Damit war die Partie eigentlich gegessen, auch wenn Bietigheim nochmal versuchte anschluss zu finden. Doch die wenigen Chancen, die in der zweiten Hälfte heraussprangen, wurden nicht genutzt.

In der Schlussphase konnte Merklingen noch einige Konter setzen, doch mit den Kräften schwand auch die Präzision. Und so bleibt dem TSV ein wichtiger Sieg, mit dem man sich von den Abstiegsrängen absetzen kann, aber ein positives Torverhältnis konnte, trotz eines der seltenen "Zu-Null-Spiele" von Torspieler Sven Reichmann, (noch) nicht erreicht werden.


TSV I: TSV Merklingen - FV Löchgau II 1:0

Einen wichtigen Sieg im Duell gegen den Tabellennachbarn aus Löchgau konnte unsere Erste im Endspurt erringen. Mit mehreren verletzungsbedingten Ausfällen musste der TSV auch notgedrungen die Mannschaft deutlich umbauen. Mit viel Elan und der Absicht, dem Gegner gleich zu Beginn den Zahn zu ziehen, startete Merklingen hoch stehend in die Partie. Doch das warme Wetter und eine geschickt agierende Löchgauer Mannschaft machten uns einen Strich durch den Plan. Löchgau fand besser ins Spiel und Sven Reichmann musst mehrfach in höchster Not klären. Doch auf den Routinier ist Verlass! Am Ende der ersten Halbzeit war Merklingen froh ohne Gegentor in die Pause gehen zu können. Beiden Mannschaften merkte man die ungewohnte Wärme und den enormen Einsatz deutlich an. Im Ballbesitz versuchten beide Mannschaften durch zu schnaufen und so kam es auf beiden Seiten zu wenigen Chancen. Das Spiel verebbte ein wenig und es schien auf ein gerechtes 0:0 hinaus zu laufen.

Bis der eingewechselte Lennart Prüfer nach einem Faul den Ball schnell auf den ebenfalls eingewechselten Hasan Saran spielte, dieser seine Schnelligkeit nutzte und mustergültig auf den 60 Meter hinterher gesprinteten Kai Woischiski zurück legte. Dieser besorgte den etwas glücklichen, aber umso wichtigeren Siegtreffer. Mit dem Sieg kann der TSV den Abstand nach hinten weiter vergrößern, aber noch keinen richtigen Befreiungsschlag feiern. Jetzt gilt es im nächsten Spiel in Riexingen den nächsten Schritt zu machen!

TSV I: FC Marbach - TSV Merklingen 2:3

Am ungewohnten Samstag Nachmittag startete unsere Erste mit dem Bus nach Marbach. Werner Schwab stellte sich wieder einmal zur Verfügung. Hochmotiviert wollte unsere Mannschaft die schlechte Leistung der vergangenen Woche vergessen machen.Das Spiel startete auch gleich furios und hätte nach 5 Minuten schon 1:2 stehen können, doch für Merklingen scheiterte zweimal Uwe Eberhard und auf der anderen Seite parierte Sven Reichman klasse. Danach standen beide Mannschaften etwas besse. Doch sowohl Marbach als auch Merklingen ließen beste Chancen liegen. Merklingen musste sich dabei vor allem bei Sven Reichmann bedanken, der einen absoluten Sahnetag erwischt hatte. Das Tor wollte jedoch zunächst keinem gelingen. Und wie so oft, wenn du die Chancen nicht machst... Praktisch mit dem Halbzeitpfiff gelang Marbach das 1:0. Doch wer schon an den Pausentee dachte hatte sich getäuscht: Anstoß, Samet Ceviker dribbelte sich in den Strafraum und Thomas Hampel schob zum Ausgleich ein. Das 1:1 zur Pause war gerecht, konnte aber den Spielverlauf keinesfalls spiegeln. Es hätte gut und gerne 5:5 stehen können! Ein klasse Bezirksligaspiel, dass das Eintrittsgeld allemal wert war!

Und die Zweite Hälft brachte weitere Torszenen und Großchancen. Der perfekte Start gelang Merklingen mit Fabian Heim. Samet Ceviker zog mal wieder nach innen und legte mustergültig nach außen. Mit viel Mut setzte fabian Heim den Ball unter die Latte (47.), 1:2. Merklingen hätte gleich darauf durch Uwe Eberhard den Sack zu machen können, doch dieser scheiterte mal wieder im 1gegen1. Marbach blieb dran, doch Sven Reichmann bestätigte weiter seine Klasse. Erst in der 71. Minute, als man Merklingen den enormen Aufwand und das temporeiche Spiel etwas anmerkte, gelang Marbach der Ausgleich. Ob Merklingen nochmal zurückkommen würde, oder Marbach den emotionalen Vorteil nutzen konnte war da kurz nicht mehr sicher.

Aber neben Sven Reichmann konnte man sich heute auch auf die Treffsicherheit des jungen Fabian Heim verlassen. Wieder über rechts kam der Flügelspieler angerauscht und schoss mit viel Leidenschaft den Ball in die Maschen (78.). Und das ließ sich Merklingen nicht mehr aus der Hand nehmen. Auch wenn in den letzten Minuten Marbach nocheinmal alles nach vorne warf und mehrmals die Möglichkeit zum Ausgleich hatte. Doch Merklingen kämpfte aufopferungsvoll und behielt nicht unverdient den Sieg in Händen.

Im Anschluss konnte die Feier im Bus und dann im Vereinsheim ausgelassen weiter gehen! Großen Dank an Werner für die Dienste als Fahrer! Mit dir haben wir auswärts noch nie verlohren!

Zeige mehr posts